Viprinet WAN Bonding

Viprinet – Spezialist für echtes WAN-Bonding

Viprinet ist der Spezialist für die echte Bündelung von Internetzugängen. Hierbei spielt es keine Rolle, welche Zugangswege zur Verfügung stehen. ADSL, VDSL, SDSL, UMTS, LTE, Kabel-Internet oder Satellitenstrecken – mit Viprinet lassen sich problemlos auch gemischte Szenarien realisieren.

Unterschiedliche Latenzen und Bandbreiten stellen für die modularen Viprinet-Router kein Problem dar. Ausgefeilte Algorithmen sorgen für exzellente Ergebnisse, Traffic Shaping und Quality of Service inklusive.

 

Das Viprinet Prinzip

Der modulare Viprinet-Router (links im Bild) bündelt, durch seine Multi WAN Bonding Technologie, mehrere Zugangswege in das Internet – in diesem Beispiel einen mobilfunkgestützten (LTE / UMTS) und zwei drahtgebundene Zugänge (DSL / Kabel).

Virprinet WAN Bündelung

Im Zusammenspiel mit einer Gegenstelle, dem Multichannel Hub, baut der Viprinet Router über jede Leitung eine verschlüsselte VPN-Verbindung auf.

Der Viprinet Router stellt eine echte Bündelung der Leitungen her – im Unterschied zu einem reinen Load-Balancing. Der Vorteil liegt auf der Hand: Statt nur eine Lastverteilung vorzunehmen, kann mittels Viprinet Technologie die Summe der verfügbaren Bandbreiten im Up- und Downstream genutzt werden.

 

Echte Bündelung vonbis zu 6 WAN-Links

Viprinet Multichannel Router basieren auf einem modularen Aufbau. So lassen sich die hot-plug fähigen Module bedarfsgerecht kombinieren und für zukünftige Anwendungen durch die jeweils aktuelle Technik ersetzen. Ein weiterer Vorteil liegt in der Stabilität der Basis – diese kann auch instabile Zugangswege erschliessen und im Verbund nutzbar machen.

Das Ergebnis ist eine Breitbandanbindung mit maximaler Stabilität, Bandbreite und Ausfallsicherheit durch Redundanz. Weiterentwicklungen in der Zugangstechnologie werden durch Viprinet laufend in Form neuer Hot-Plug Module aufgegriffen und so für den Anwender nutzbar gemacht.